• Allgemein,  Thriller

    Niemand ist da, um dir zu helfen. Nur die Schnecken sind bei dir.

    Kommissar Nils Trojan und seinem Team bietet sich in einer Berliner Wohnung ein bizarrer Leichenfund, der geradezu inszeniert ist. Die Tote wurde geschminkt und frisiert, es brennen zahlreiche Kerzen, der Raum ist über und über mit Lilienblüten bedeckt. Der Schauplatz scheint zu pulsieren, unzählige Schnecken gleiten durch dieses leblose Bildnis und bahnen sich ihre schleimigen Wege, ungerührt der Anwesenheit des Todes. Bald darauf wird ein zweites Opfer gefunden. Doch wie soll Nils dieses Mal hinter die Symbolik und dem Mörder auf die Spur kommen? „Der Mondscheinmann“ ist der nunmehr 8. Band aus Max Bentows Reihe über den Berliner Kommissar Nils Trojan. Nach einem Schauspielstudium und zahlreichen Preisen ist er seit…

  • Short Review

    Ich bin das Opfer!

    Zwei Personen, die exakt die gleiche Geschichte ihrer Entführung erzählen, mit einer einzigen Abweichung, denn der jeweils andere soll der gefährliche Killer sein, der schon mehrere Leben auf dem Gewissen hat. Wem soll man glauben? Das spielte leider zwischendurch eine eher nebensächliche Rolle. Auf der Suche nach allem möglichen stapft man mit Chandler und Mitch durch die Story Wüste dreht sich (dank jeder Menge privatem Zwist, Pleiten, Pech und Pannen ) irgendwann im Kreis und hofft, bei all dem trockenen Staub auf Spannung, wie ein verdurstender auf eine Oase. Man kommt einfach nicht vom Fleck und die Tendenz des Ganzen ist vorhersehbar. Die Mischung aus Tomaten auf den Augen bei…

  • Thriller

    All die lieben Lügen zwischen uns

    Maggie lebt angekettet im Dachgeschoss. Jeden zweiten Abend holt Nina sie an ihrer langen Kette zum Essen runter. Doch danach muss Maggie sofort wieder auf den Dachboden, denn sie hat Dinge getan, die Nina ihr nicht verzeihen kann und dafür muss sie nun büßen. Dabei kennt Nina nicht einmal die ganze Wahrheit und Maggie wird dafür sorgen, dass sie diese auch nie erfahren wird, selbst wenn es sie das Leben kostet. John Marrs ist US- amerikanischer Journalist und Schriftsteller. Wenn Schweigen Tötet spielt viel auf psychologischer Ebene und lässt den Leser sofort parteiisch werden. Beim Lesen fällt es schwer einen neutralen Standpunkt zu den Taten aufrecht zu erhalten. Die Beziehung…

  • Thriller

    Grubers Ausflug in H.P. Lovercrafts Universum

    In einem abgeschiedenen Bergdorf wird eine verstümmelte Mädchenleiche entdeckt. Kommissar Körner und sein Team stellen am sehr merkwürdigen Tatort fest, dass dem Mädchen fasst alle Rückenwirbel fehlen. Irgendetwas passt hier ganz und gar nicht zusammen. Während der Ermittlungen passiert ein weiterer Mord und Kommissar Körner wird klar, dass irgendjemand über Leichen geht um sein Geheimnis zu wahren. Vom Starkregen, dem anschwellenden Fluss und den Bergen im Rücken eingeschlossen, macht Alex Körner sich auf, das Geheimnis zu lüften. Doch dieses Grauen übersteigt den menschlichen Verstand bei weitem. Judasschrein ist die Neuauflage des gleichnamigen, bereits 2005, von Andreas Grubers veröffentlichten Werkes. Die neue Optik macht auf den ersten Blick klar, wo der…

  • Short Review

    Ein etwas anderer Thriller

    Der Klappentext gab schon eine klare Richtung vor, doch bereits zu Beginn des Buches war klar, es läuft nicht ganz so wie erwartet. Der Drops war schnell gelutscht, der Mord passiert, der Mörder selbst war auch kein Geheimnis. Man glaubte ziemlich genau zu wissen, was vor sich ging, doch konnte man sich bei seinen Vermutungen nie richtig sicher sein. Immer schwang ein leises „oder war es doch anders?“ beim Lesen mit. An irgendeiner Ecke passte das Puzzle nie vollständig zu den anderen Teilen. Der Schreibstil war sehr spannungsgeladen und die nach den zusammenhängen ließ mich förmlich durch da Buch fliegen. Obwohl ich eine Vermutung hatte, brauchte ich die Bestätigung des…

  • Thriller

    Was geschah wirklich mit Sophie?

    Kate arbeitet bei einer Flaschenpost Hotline. Menschen, die von Zuhause weggelaufen sind können hier anonym eine Nachricht für ihre Familie hinterlassen. Die Organisation leitet diese dann an die Zurückgelassenen weiter. Oft ist es ruhig, manche Anrufe sind vage oder sogar Telefonstreiche. Doch heute rief ein Mädchen Namens Sophie an und hinterließ eine deutliche Nachricht. Nun ist es an Kate, die Eltern zu benachrichtigen, dass das Mädchen in Sicherheit ist und sie aufhören sollen nach ihr zu suchen. Es gibt jedoch zwei Probleme. Sophie klang nicht als wäre sie in Sicherheit und ihre Mutter weiß schon von der Nachricht, denn Kate selbst ist Sophies Mutter. Emma Rowley ist Schriftstellerin und Journalistin,…