• Short Review

    Auf den Spuren der Donner Party

    Die Archäologin Dr. Nora Kelly ist begeistert als neue Hinweise auf ein bislang verschollen geglaubtes Lager der Donner Party auftauchen. Denn, 1846 verirrt sich ein Siedler Treck auf dem Weg an die Kalifornische Küste in der Sierra Nevada und wird dort vom Schnee eingeschlossen. Nur wenige überlebten von den ursprünglich über 70 gestarteten Personen. Ein dramatischer Überlebenskampf beginnt, der in Kannibalismus gipfelt, um die letzten Verbliebenen zu retten.Als die Expedition zur Ausgrabung startet ahnt Nora nicht, dass eine tödliche Gefahr ihr auf den Fersen ist. Die Donner Party ist eine unglaublich faszinierend, wie erschütternde Geschichte, die viele Menschen dank Verkettung unglücklicher umstände das Leben kostete. Nach dem Motto „ich kenn…

  • Short Review

    Herzlich und Heilig

    Cathal Flood, ehemaliger Antiquitäten- und Kuriositäten Händler ist nach dem Tod seiner Frau, vor 25 Jahren zum Inbegriff eines schrulligen Rentners mutiert. Als Maud, die nächste in einer langen Reihe von Sozialarbeitern, Bridlemere betritt sieht sie sich nicht nur einem alten, gewaltigen und vermüllten Anwesen gegenüber sondern auch einem mürrischen, streitlustigen Alten der in Rage gebracht zu einigem fähig ist. Nicht nur, dass Cathal plötzlich und lautlos irgendwo aufzutauchen vermag, scheint das Haus ihr etwas sagen zu wollen. Es erscheinen Bilder und Fragmente aus der Vergangenheit. Maude sollte eigentlich diesen Job loswerden, schließlich schleppt sie ihre ganz eigene Gesiter mit sich durch die Gegend, die sich unablässig und ungefragt immer…

  • Short Review

    Ich bin das Opfer!

    Zwei Personen, die exakt die gleiche Geschichte ihrer Entführung erzählen, mit einer einzigen Abweichung, denn der jeweils andere soll der gefährliche Killer sein, der schon mehrere Leben auf dem Gewissen hat. Wem soll man glauben? Das spielte leider zwischendurch eine eher nebensächliche Rolle. Auf der Suche nach allem möglichen stapft man mit Chandler und Mitch durch die Story Wüste dreht sich (dank jeder Menge privatem Zwist, Pleiten, Pech und Pannen ) irgendwann im Kreis und hofft, bei all dem trockenen Staub auf Spannung, wie ein verdurstender auf eine Oase. Man kommt einfach nicht vom Fleck und die Tendenz des Ganzen ist vorhersehbar. Die Mischung aus Tomaten auf den Augen bei…

  • Short Review

    H.G. Parry entführt fantasievoll in die Welt der englischen Literatur Klassiker

    Charles Sutherland ist ein junger, liebenswerter, leicht chaotischer Literatur Dozent. Hinter seiner Genialität verbirgt sich zum Teil ein sehr heikles Geheimnis, dass seine Familie schon immer versucht zu verbergen. Charly kann Figuren aus Büchern zum Leben erwecken. Das ist niedlich, solange es sich um die Katze mit dem Hut handelt. Als Rob, sein Bruder, eines Nachts ein Hilferuf erreicht, Charly habe Uriah Heep, Charles Dickens Schurke aus David Copperfield herbeigelesen, ist er zunächst verärgert, doch das stellt noch lange nicht den Weltuntergang dar. Oder doch? Uriahs auftauchen hat ungeahnte folgen, es hält für einen kurzen Moment ein Rädchen im gut geölten Uhrwerk des Weltuntergangs an, das schon lange leise und…

  • Short Review

    Angenehm seichte, kurzweilige Spukgeschichte

    Im viktorianischen England des 19. Jahrhundert wird Eliza Caine, nach einem Schicksalsschlag, Gouvernante für 2 Kinder auf dem Anwesen Gaudlin Hall. Doch bereits bei der Ankunft spürt sie, hier geht es nicht mit rechten Dingen zu. Meine Erwartungen waren Aufgrund der Genreeinteilung als Roman nicht gerade die höchsten, ich wurde jedoch positiv überrascht. Boyne bedient sich zwar einiger alter schwarz- weiß Krimifilm Bauteile, setzte es insgesamt aber ganz stimmig um. Angenehm leicht zu lesen, mit der ein oder anderen Geistereinlage. In welche Richtung die Geschichte ihren Lauf nimmt, war zwar bei Zeiten abzusehen, auch wenn die Protagonistin Eliza im Schlussfolgern nicht gerade die schnellste war. Die Erscheinungen waren für meinen…

  • Short Review

    Ein etwas anderer Thriller

    Der Klappentext gab schon eine klare Richtung vor, doch bereits zu Beginn des Buches war klar, es läuft nicht ganz so wie erwartet. Der Drops war schnell gelutscht, der Mord passiert, der Mörder selbst war auch kein Geheimnis. Man glaubte ziemlich genau zu wissen, was vor sich ging, doch konnte man sich bei seinen Vermutungen nie richtig sicher sein. Immer schwang ein leises „oder war es doch anders?“ beim Lesen mit. An irgendeiner Ecke passte das Puzzle nie vollständig zu den anderen Teilen. Der Schreibstil war sehr spannungsgeladen und die nach den zusammenhängen ließ mich förmlich durch da Buch fliegen. Obwohl ich eine Vermutung hatte, brauchte ich die Bestätigung des…